Translate

Angola Visa - schnell und easy in Lusaka


Wir machten uns keinen Stress. Angola interessiert uns aber wenn es kein Visum gibt oder es zu mühsam wird dann fahren wir eben nicht hin. Mit dieser Einstellung wanderten wir zur angolanischen Botschaft in Lusaka. Was folgte war eine angenehme Überraschung.

Schon am Eingang begrüssten uns alle freundlich. Der Parkplatz vor der Botschaft ist sogar LKW tauglich.
Als Österreicher sind wir hier eindeutig Exoten denn der Konsular Mitarbeiter hatte von diesem Land noch nie etwas gehört. Er holte seinen Vorgesetzten. Der war kompetent, meinte aber wir müssten das Visum im Heimatland beantragen. Wir erklärten dass wir schon lange von zu Hause weg sind und zeigten ihm die vielen Stempel in unseren Pässen. Schnell verstand er unsere Situation und gab sein OK.

Jetzt ging alles recht schnell. Mit den geforderten Unterlagen und den ausgefüllten Formular wurde unser Visa Antrag entgegen genommen. Gleich darauf wurden unsere Fingerabdrücke gescannt und wir mussten in einer Bank im nahegelegenen Shoppingcenter die Gebühren einzahlen.
Wieder zurück mit der Zahlungsbestätigung erhielten wir die Info über den Abholtag. Weil wir die Pässe dringend brauchten um unser Sambia Visum zu verlängern erhielten wir die Zusage für eine nur fünf tägige Bearbeitungszeit anstatt der normalen sieben Tage. Fertig. Alles hat wunderbar geklappt.
Jetzt muss nur noch unser Unimog wieder fit werden. Der wartet immer noch auf Ersatzteile.

Benötigt haben wir Folgendes:

  • Reisepass + Kopie 
  • Kopie einer Reiseversicherung 
  • Nachweis der Gelbfieberimpfung (unsere Impfung liegt über 10 Jahre zurück und so ergänzten wir vorsorglich handschriftlich "Lifetime approved" - keine Probleme)
  • ein Kontoauszug (vorgeschrieben  ist ein Nachweis  über USD 200,-- pro Tag)
  • eine Kartenkopie mit Routenplanung (wir verwendeten einen Google Maps Ausdruck)
  • Buchungsbestätigung eines Hotels (wir buchten eine Nacht über ein Onlineportal und stornierten es nach Erhalt des Visums wieder)

Die Kosten betragen USD 100,-- pro Visum bei einer Bearbeitungsdauer von einer Woche oder USD 200,-- für die Expressausstellung und Abholung am nächsten Tag.
Wir  nahmen die Standardvariante weil wir sowieso auf Ersatzteile für den Unimog warteten. Nach 5 Tagen war es abholbereit.
Das Visum hat eine Gültigkeit von insgesamt 90 Tagen. Man hat also 60 Tage Zeit um einzureisen und eine Aufenthaltsdauer von max. 30 Tagen im Land.

Wichtig: Montag und Dienstag können Visa abgeholt werden und nur Mittwoch bis Freitag beantragt.
Öffnungszeit jeweils bis 13,00 Uhr.
Bei der Expressvariante gibt es keine Vorgabe.

GPS Koordinaten der angolanischen Botschaft in Lusaka:
N 15,383672
E 28,310922