Translate

Reise-Info Iran

Einreisebestimmungen

Visum über Botschaft - vorab muss über iranische Reiseagentur eine Genehmigungsnummer vom iranischen Aussenministerium eingeholt werden - kostet Eur 40,-- pro Person

Für die Einreise mit dem eigenem KFZ ist ein Carnet de Passage notwendig.

Grenze Kapiköy-Khoy: 4/2015
Dauer ca. 2 Stunden, aufdringliche Schlepper muss man konsequent ablehnen und sind nicht notwendig, eine Autoversicherung wurde nicht verlangt, Stau wegen iranischer Einkaufstouristen aus Van, 

Grenze Dogoubayazit-Bazargan: 9/2015
Dauer ca 1 Stunde, auf tuerkischer Seite muehsame Ausreiseabwicklung, auf iranischer Seite
problemlos, keine Hilfe notwendig, auf keinen Fall darf man fuer eine Abwicklung etwas zahlen - die Einreiseabwicklung ist kostenlos
gruene Versicherungskarte wurde verlangt, haben direkt an der Grenze Geld gewechselt - Achtung: setzt genaue Kenntnisse des Wechselkurses voraus
Desinfektionsstrasse kostet 150.000 IR
 

Visa - Verlängerung 

Beim Polizei Department für Foreign Affairs in jeder grossen Stadt möglich. Städte mit viel ausländischen Tourismus empfohlen.
Yazd können wir besonders empfehlen - rasche bevorzugte Abwicklung, Melli Bank für die Einzahlung der  Gebühren in Gehweite, in einer Stunde war alles fertig.
Esfahan war bürokratisch mit Chador Pflicht und Leibesvisitation.
 
Benötigte Dokumente:
  • Original Reisepass
  • 2 Kopien der Pass Hauptseite und Seite mit Visum und Einreisestempel
  • 2 Passbilder (Achtung: für Frauen Bild mit Kopftuch))
Kosten pro Person ca. 360.000,-- Rial, Dauer 3 Stunden - Bürozeiten nur vormittags
Wir erhielten die Visa jeweils am selben Tag.
 

Camping

Camping ist im Iran beliebt und günstig. In Grossstädten wird gerne in Parkanlagen übernachtet. Wasser und WC Anlagen sind dort meist vorhanden. An Wochenenden trifft man viele mit ihren Zelten.
Als Ausländer kann es jedoch passieren dass man in der Nacht zur Passkontrolle geweckt wird. In kleineren Städten ist nächtlicher Polizeibesuch keine Ausnahme. Manchmal empfiehlt diese einen Stellplatzwechsel den man auch befolgen sollte.
Wildcamping ausserhalb von Städten ist problemlos. Wir haben unsere Stellplätze abgelegen und ausser Sichtweite gewählt um kein Aufsehen zu erregen. In besiedelten Gebieten hat sich auch das Übernachten am Rande von kleinen Dörfern bewährt. Hier gilt aber unbedingt sich bei der Dorfbevölkerung anzumelden. Das kann schon mal mehr Zeit beanspruchen.
Wir haben die meisten Nächte frei im Gelände campiert - für Stadtcamping hier einige Tipps:


Stellplätze im Iran


BAM - Azadi Parsian Hotel, direkt an der Strasse nach Kerman, ruhig, Eur 8,--p.N., Wasser, Internet sehr langsam
N29°5'20.90'', E58°19'35,83''
 
BANDAR ABBAS - Hotel Homa, ruhiger unbefestigtter Parkplatz vor Hotel, wir durften gratis campieren, Wasser, kostenpflichtiges WLAN Internet in der Lobby
N27°10'17,03'', E56°15'22.11''
 
ESFAHAN - Tourist Inn Hotel, einfache Duschen und Toiletten, Warmwasser, Strom, ideal zum Wäschewaschen, ruhig, Eur 20 p.Nacht
N32°35.670, E051°40,084
 
JAHROM - bewachter Parkplatz der Stadtverwaltung, mitten im Zentrum, Wasser, Toiletten, gratis
N28 30'06,5'', E053 33'32,7''
 
KERMAN - Hotel Akhavan, Benutzung der Duschen in Hotelzimmer, Toiletten, Wasser, Strom, super Internet inklusive, Eur 8,--p.Nacht
N30°17,103, E057°02,835
 
LAR - Tourist Inn Hotel Parkplatz, am Stadtrand, Wasser, gratis
N27 38'40,2'', E54 19'09,08''
 
MARTIN ABAD - alte imposante Festung in der Wüste östlich von Maranjab Desert, 30 km üble Wellblechpiste, traumhaft und abgelegen - GEHEIMTIPP
N33°55'58.43, E52°06'35.10
 
NAIN - Parkplatz in Altstadt neben historischer Moschee
N32°52'06.09'', E53°05'16.37''
 
SHIRAZ - Hotel Tourist Inn, schoener ruhiger Stellplatz, Eur 12,-- p.N., Wasser, Strom, Dusche, Toilette
N29°36,643, E052°34,306
 
TABRIZ - El Goli Park - Anfahrt über Southern Bypass, Abfahrt El Goli, direkt neben Pars Hotel
N38°01'14.15'', E46°21'58,81''
 
YAZD - Hotel Karavan, Toiletten, Kaltwasser, Strom,Nähe Airport, Eur 15,-- p.N.
N31°53.575 E054°18.396
 
YAZD - Park in Zentrumsnähe, Stellplatz zwischen Park und Friedhof - für Stadtcamping ruhig und ungestört
31°53'54,2'', E054°22'40,8''
 

Geld

iranischer Rial - 1 Euro = ca. 37.000 Rial
Besonderheit: in Geschäften wird in Toman gerechnet - 1 Toman = 10 Rial

Achtung: nur Bargeldabwicklung möglich -
Während des Embargos ist der Iran vom internationalen Finanzsystem abgeschnitten, es werden keine Bankomat oder Kreditkarten akzeptiert
Geldwechsel nur in Wechselstuben (auf Farsi "Sarafi" genannt) empfehlenswert - Banken bieten sehr schlechte Kurse
Wechselstuben gibt es in allen grösseren Städten. Sind leider schwer zu finden, man muss sich durchfragen.
 

Internet und Telefon

Simkarte von Irancell oder Hamrah Aval in Handyshops oder Irancell Shops lösen, Guthaben für Telefon und Internet muss extra geladen werden, 2,5 GB mit Simkarte ca. Eur 10,--, Guthaben nur 1 Monat gültig aber wiederaufladbar in jedem Handyshop
viele Internetseiten sind geblockt, leider auch unsere eigene -
Lösung: VPN Tunnel Apps runterladen, wir verwenden OVPN Spider und Open VPN

 

Lebensmittel und Waren

Einkaufen lässt sich im Iran am besten im Bazar. Dort findet sich fast alles was das Herz begehrt. Das Obst und Gemüse Angebot ist umfangreich und von bester Qualität. Es gibt jede Menge Haushaltsartikel und tolle Handwerkskunst. Die Gewürzläden haben uns besonders fasziniert.
Entlang den Strassen finden sich unzählige kleine bis mittelgrosse Läden. Die Produktpalette ist einfach aber ausreichend. Die iranische Küche verwendet viel Gemüse, Kräuter, Milch und Jogurt Produkte und das Angebot ist frisch. Nur beim Fleischeinkauf will man vielleicht nicht überall zugreifen. Man findet jedoch Fleischhauer mit Kühlvitrinen jeweils spezialisiert auf Rind, Lamm oder Huhn.
Sonstige Waren haben meist chinesischen Ursprung und sind von einfacher Qualität.

Treibstoff

Benzin ca. 0,30 Euro/Liter
Diesel ca. 0,17 Euro/Liter
Treibstoff ist rationiert. Die Einheimischen benötigen eine Tankkarte. Als Tourist kann mit der Tankkarte des Tankwartes problemlos getankt werden. Es ist keine Tankkarte notwendig.
Im Iran gibt es ausschliesslich PKW's mit Benzin oder Gasantrieb, nur LKW fahren mit Diesel. Die meisten Tankstellen bieten daher nur Benzin oder Gas. Dieseltankstellen erkennt man an den Hinweis Schildern mit zwei Zapfsäulen in verschiedenen Farben. Wer im Hinterland unterwegs ist sollte jede Dieseltankstellengelegenheit nützen.

Sicherheit und Polizei

Durch die hohe Präsenz an Polizei, Geheimdienst und Militär ist der Iran ein sehr sicheres Land. Trotzdem sollte man keine Dinge herum liegen lassen und besonders in Städten alles unter Verschluss halten. Gelegenheitsdiebstahl ist nicht ausgeschlossen. Zum Thema Polizei haben wir einen eigenen Artikel verfasst -
 

Verschiffung

Details und Abwicklung
 

 

Wasser

Iraner unterscheiden zwischen Trinkwasser und Brauchwasser. Unsere Wassertanks füllten wir meist in Parkanlagen bei den Toilettenanlagen oder mittels Bewässerungsschläuchen, die Gärtner sind sehr nett und hilfsbereit. Tankstellen haben sich nicht bewährt-  keine Schlauchanschluss Möglichkeit, Wasser nur zur Kanister Befüllung